Eleganter Innenausbau, funktionell und schwer entflammbar von TEAMwork

Was bedeutet Schwer entflammbar

Die neue EN 13501-1 beurteilt das Brandverhalten von Baustoffen anhand ihrer Entflammbarkeit und anderen Kriterien.
Die Vorgängernorm DIN 4102-1 unterteilte brennbare Baustoffe in Baustoffklassen als leicht, normal oder schwer entflammbar.

Sicherheit vor Bränden und Flammen ist in vielen öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Kindergärten, Altersheimen, Theatern, Messen u.ä. eines der obersten Gebote. 
Die DIN Norm EN13501-1 regelt und klassifiziert die Schwerentflammbarkeit von Stoffen. 

Oft treten Missverständnisse auf in Bezug auf das Brandverhalten von schwer entflammbaren Stoffen. Häufig wird angenommen, dass schwer entflammbare Stoffe überhaupt nicht entflammbar seien.
Schwer entflammbar ist jedoch nicht gleichbedeutend mit `nicht brennbar`. Schwer entflammbar bedeutet lediglich dass der Zeitpunkt der Entzündung durch die „schwer entflammbare“ Eigenschaft verzögert wird.
Genau diese Eigenschaft wird von Behörden für zahlreiche Anwendungsbereiche gefordert.

TEAMwork verarbeitet für brandhemmende und nicht brennbare Prodkte nur geprüfte Vormaterialien mit modernster Fertigungstechnik und Know How.
TEAMwork ist spezialisiert auf die Verwendung von Echtholzoberflächen in Verbindung mit akustischer Bearbeitung

Wichtig in der Vorplanung ist, dass die verwendeten Materialien zu den konstruktiven Gegebenheiten passen.
Unsere verwendeten Materialien bewegen sich im Bereich BS1

Unser Produkte:

  • Wandverkleidungen
  • Deckenverkleidungen

Akustik - Wand und Deckenverkleidungen mit Echtholzoberflächen und der normgerechte Einsatz in sensiblen Bereichen bedeuten daher keinen Wiederspuch.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Herr Aichinger steht Ihnen gerne telefonisch oder per Mail zur Verfügung:

 

Werner Aichinger

Vertriebsleitung Holzverarbeitung
mobil: +43 664 2506234
Kontakt aufnehmen

Vertriebsleitung Holz Herr Aichinger